Jan-Philipp Holzapfel

„Tag der deutschen Sprache“ am 14. November 2015 im Goethe-Institut Seoul


TddS 1

Der „Tag der deutschen Sprache“ stand dieses Jahr ganz im Zeichen von Märchen, Sagen und Legenden aus den deutschsprachigen Ländern. Unter dem D-A-CH der Botschaften Österreichs, der Schweiz und Deutschlands hatten insgesamt 14 Partnerorganisationen in das Goethe-Institut eingeladen, darunter auch die Lektoren-Vereinigung Korea und der DAAD. Im Vergleich zum Vorjahr hatte sich das Publikum deutlich verjüngt: Trotz des Herbstwetters, das den Namsan in dichten Nebel hüllte, waren viele junge Familien der Einladung gefolgt, um sich von Märchen und Musik verzaubern zu lassen.

TddS 2

Den Auftakt des Programms bildete ein kurzweiliger Vortrag zur literarischen Gattung des Märchens von Prof. Dr. Roman Lach von der Keimyung University in Daegu. Bei der anschließenden Märchenstunde schlüpften Isabel Lorenz von der Deutschen Botschaft, Doris Wälchli Giraud von der Schweizerischen Botschaft und die österreichische Botschafterin Dr. Elisabeth Bertagnoli jeweils in die Rolle der Märchenerzählerin. Unterstützt wurden sie dabei von Studierenden der Korea National University of Education in Cheongju, der Kyungpook National University in Daegu und der Keimyung University, die zusammen mit ihren Dozenten Dirk Schlottmann, Lioba Choi und Roman Lach nach Seoul gereist waren, um zentrale Szenen aus den gelesenen Texten auf der Bühne darzustellen. Die liebevoll und detailreich inszenierten lebenden Bilder zogen insbesondere die ganz jungen Besucher in ihren Bann. Ihr neu erworbenes Märchenwissen konnten die Kinder dann auch gleich in einem Quiz unter Beweis stellen, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gab.

Den musikalischen Abschluss der Veranstaltung bildete ein interaktives Jazzkonzert des österreichischen Tenorsaxophonisten Lukas Gabric, der von den in Seoul ansässigen Musikern Sean Pentland am Kontrabass und Manuel Weyand am Schlagzeug unterstützt wurde. Das gut aufgelegte Trio animierte das Publikum immer wieder zum Mitmachen und führte es so spielerisch in die Geheimnisse des Jazz ein.

TddS 4


Copyright © 2015 by Jan-Philipp Holzapfel


DaF-Szene Korea Nr. 42

Back Home